RINGANA SPORT boost

 52,00

verhindert den Hungerast

Beschreibung

Das RINGANA SPORT boost wirkt wie ein Ladekabel für den Körper. Vor dem Sport Akkus volltanken, während des Sports nachladen. Jeder Schluck aus der boost-Flasche bringt dem Körper während des Sports neue Energie. Somit fühlt man sich immer frisch und ausgeruht.

Im Test bei der Einsteinmarathon-Staffel

Im Test habe ich das RINGANA SPORT boost für meinen Marathon-Staffellauf über 17,4 km eingesetzt. Das war in einer Zeit, als ich grundsätzlich zu allem ja gesagt habe, einfach um neue Erfahrungen zu machen. Leider war ich nicht mal nur annähernd trainiert, als ich den Anruf von David bekam. Er wollte wissen, ob ich in der Veganer-Staffel beim ulmer Einsteinmarathon mitlaufen wolle. Was blieb mir übrig, ich sagte Ja. War ja mein Motto.

Bis dahin war ich dreimal die Woche zwischen 3 und 4 km ganz relaxt gejoggt. Nun ja, es blieben noch 2 Wochen bis zum Marathon, also musste ich kreativ werden. Ich überlegte also, wie ich am meisten aus mir herausholen konnte. Mein Trainingsplan sah dann also aus wie folgt: 3 mal die Woche 10 km laufen, meine Tochter saß dazu im Tragetuch auf meinem Rücken. Als Verpflegung hatte ich das RINGANA SPORT boost dabei. Und los ging´s. Ich wurde von Tag besser, musste weniger kämpfen.

Am „großen Tag“ dann war ich dennoch ziemlich aufgeregt. An der Startlinie sahen alle so viel sportlicher aus als ich. Mir kamen Zweifel auf, ob ich das schaffen könnte. Selbst mein Mann zweifelte an mir. Nun ja, alles was ich tun musste war im Endeffekt wieder nach Ulm zu kommen, den Rest ignorierte ich einfach erst einmal. Gute Musik rein, vorher ein paar RINGANA SPORT push, ein boost und dann ging es auch schon los.

Die ersten 5 km waren wie gewohnt zäh, doch dann liefen meine Beine wie von selbst. Nach ein paar Minuten überlegte ich, mal auszuprobieren ob ich meine Pace steigern könnte. Schön auf den Puls achtend gab ich ein bisschen mehr Tempo und beobachtete einfach meine Pace. Siehe da, die angestrebte unter 6 war möglich. Super. Ich schwamm einfach in der Masse mit, nuckelte hier und da ein bisschen am boost und beobachtete mit leerem Kopf die Landschaft.

Herrlich eigentlich, so ein Lauf. Ab und an kam ich an den Versorgungsstrecken vorbei, hier musste ich nicht zu den ekligen isotonischen Getränken im Plastikbecher greifen, war ja gut versorgt. Einmal musste ich meine Flasche auffüllen lassen, um ein neues boost anschütteln zu können. Tja und dann war ich auch schon am „Ziel“, der Staffelübergabe. Ich muss sagen, ich war schon ein wenig enttäuscht, ich hatte noch viel Energie zum Weiterlaufen…

Unser Testergebnis

  • längeres Durchhalten
  • Leistung wird gesteigert
  • Sprints sind immer wieder möglich
  • Erschöpfung kaum spürbar
  • kein Durst
  • kein Hungerast
RINGANA SPORT boost unterstützt den Körper nach dem Sport bei Muskelaufbau, -regeneration und Fettabbau. Muskelabbau dagegen wird verhindert. Der Körper bekommt während des Sports genau die Energie zur Verfügung gestellt, die er benötigt. Meine eigene Erfahrung: Der geniale isotonische Sportdrink gegen frühzeitige Ermüdung im Ausdauersport. Tipp: Die leichte Edelstahl-Sportflasche mit 600 ml Fassungsvermögen am besten gleich dazubestellen.

Zusätzliche Information

Wirkstoffe

Hochverzweigtes zyklisches Dextrin (Cluster Dextrin®), Isomaltulose°, Dextrose (D-Glukose), Süßungsmittel: Xylit, BCAA-Mischung (L-Leucin, L-Isoleucin, L-Valin, Emulgator: Sonnenblumenlecithin), Kreatincitrat, Maltodextrin, 2,8 % Kokosnusswasserpulver, Passionsfruchtsaftpulver, Ananassaftpulver, L-Lysin Hydrochlorid, Meersalz, L-Phenylalanin, L-Threonin, L-Alanyl-L-Glutamin, L-Methionin, Zitronensaftpulver, Acerolafruchtpulver, L-Tryptophan, Ashwagandhawurzel- und Blätterextrakt, Eisenpyrophosphat.

°Isomaltulose ist eine Glukose- und Fruktosequelle.

Das könnte dir auch gefallen …